SPD Kißlegg - Bad Wurzach

 

Kreis-SPD startet in ihren politischen Herbst

Veröffentlicht in Pressemitteilungen

RAVENSBURG (spd) – „Niemand darf uns verloren gehen!“ Für mehr sozialdemokratische Akzente in der Region setzt sich die SPD-Kreisvorsitzende Heike Engelhardt ein. Der Ravensburger SPD-Kreisverband startet jetzt auch mit prominenter Unterstützung in seinen politischen Herbst.

Den Auftakt macht am Samstag, 1. Oktober, um 10 Uhr der ehemalige Bundestagsabgeordnete und Vorsitzende der Kreistagsfraktion Rudolf Bindig aus Weingarten. Beim Aktionstag der Agenda Eine Welt spricht er vor dem Ravensburger Lederhaus über „Menschen auf der Flucht. Ursachen, Herausforderungen, Chancen“.
Gleich vier Mitglieder der SPD-Landtagsfraktion kommen am Dienstag, 4. Oktober, nach Ravensburg in den „Mohren“ zum Austausch mit den Bürgerinnen und Bürgern. Sascha Binder, stellvertretender Fraktionsvorsitzender und Leiter der Arbeitskreise Innen und Recht, Rainer Stickelberger, Vorsitzender des Finanzausschusses und ehemaliger Justizminister, sowie Rainer Hinderer, Vorsitzender des Sozialausschusses, und Ernst Kopp, der dem Arbeitskreis ländlicher Raum vorsteht, stellen sich den Fragen der Öffentlichkeit. Moderiert wird die Veranstaltung von der Kreisvorsitzenden Heike Engelhardt.
Tags drauf, nämlich am Mittwoch, 5. Oktober, geht es im Ravensburger Kornhaussaal um die Frage: „Wie viel Kirche braucht der Staat, wie viel verträgt er?“ Moderiert von Kai Gräf aus Heidelberg nehmen der Tübinger Islamwissenschaftler Dr. Abdelmalek Hibaoui, katholische Theologe Professor Dr. Herbert Rommel von der PH Weingarten, der SPD-Fraktionsvorsitzende und frühere Kultusminister Andreas Stoch sowie Rudolf Bindig als ehemaliger Bundestagsabgeordneter Stellung.
Zu aktuellen gesundheitspolitischen Fragen nimmt die Ulmer Abgeordnete Hilde Mattheis am Dienstag, 11. Oktober, in Aulendorf Stellung. Von 17 bis 19 Uhr geht es im „Rad“ auf Einladung der Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen (AsF) unter anderem darum, wie psychiatrische Behandlung und Versorgung finanziert werden muss, dass Personalstandards gewährleistet werden können.
Den Abschluss der Reihe bildet ein Abend mit dem stellvertretenden Vorsitzenden der Bundespartei Ralf Stegner. Er kommt am Donnerstag, 8. Dezember, ins Kultur- und Kongresszentrum nach Weingarten.
Zuvor laden die Abgeordneten Martin Gerster und Hilde Mattheis namens der SPD-Bundestagsfraktion ebenfalls in den Kreis Ravensburg ein. Zum politischen Martini am Sonntag, 20. November, spricht in der „Post“ in Wolfegg der Oppositionsführer im Stuttgarter Landtag, Andreas Stoch. Die Veranstaltung beginnt um 16 Uhr.

 

 

Homepage SPD Kreisverband Ravensburg

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden
 

Online spenden

Online spenden
 

SPD Allgemein

29.10.2020 19:18 Ein starkes Solidaritätsversprechen
Die Corona-Wirtschaftshilfen müssen unverzüglich anlaufen. Die Zeit drängt, um zu verhindern, dass es zu massiven Unternehmensschließungen und Arbeitsplatzverlusten kommt.  Der stellvertretende Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion, Achim Post, zu den Corona-Wirtschaftshilfen: „Die heute von der Bundesregierung auf den Weg gebrachten außerordentlichen Wirtschaftshilfen sind ein starkes Solidaritätsversprechen an die Branchen und ihre Beschäftigten, die von dem bevorstehenden befristeten Lockdown besonders hart getroffen

26.10.2020 07:20 Thomas Oppermann
Thomas Oppermann, Vizepräsident des Deutschen Bundestages, ist mit nur 66 Jahren verstorben. Die SPD trauert um ihn und ist im Gedenken bei seiner Familie. Beitrag auf zdf.de

25.10.2020 23:30 Starkes Zeichen für die, die dieses Land durch die Krise tragen
Die Tarifeinigung im Öffentlichen Dienst ist für Fraktionsvizin Katja Mast ein starkes Zeichen für alle, die das Land durch die Krise tragen. Tarifpartnerschaft und Mitbestimmung wollen wir weiter stärken. „Es ist geübte Praxis, dass sich die Politik bei der Kommentierung von Ergebnissen bei Tarifverhandlungen zurück hält. Doch heute geht das nicht ganz. Denn: Es ist

22.10.2020 09:36 SPD-Wirtschaftsforum veröffentlicht Positionspapier zur Wirtschaftspolitik in den Ländern
Berlin, den 20. Oktober. Das Wirtschaftsforum der SPD e.V. hat heute das Positionspapier „Innovativ, zukunftsorientiert, nachhaltig – Best-Practice-Beispiele sozialdemokratischer Wirtschaftspolitik auf Länderebene“ veröffentlicht. Zu dessen UnterstützerInnen zählen hochrangige WirtschaftspolitikerInnen aller 16 Länder des Bundes.Im Fokus stehen Kernbereiche sozialdemokratischer Wirtschafts-, Industrie- und Arbeitspolitik, die auf gute Arbeitsplätze, Investitionen in Infrastruktur und Innovation und gleichwertige Lebensverhältnisse in allen Regionen

22.10.2020 08:59 Kunst und Kultur in der Pandemie: Ermöglichen, erhalten, sichern.
Angesichts der Debatten über neuerliche Einschränkungen des öffentlichen Lebens zur Bekämpfung der Corona-Pandemie erklärt Carsten Brosda, Vorsitzender des Kulturforums der Sozialdemokratie: Wir alle müssen jetzt dazu beitragen, möglichst viel Kunst und Kultur heute zu ermöglichen, mittelfristig abzusichern und langfristig krisenfest zu machen. Überall auf der Welt befinden sich Gesellschaften im Kampf gegen die Corona-Pandemie in einer

Ein Service von info.websozis.de

 

Besucher

Besucher:618141
Heute:25
Online:1