SPD Kißlegg - Bad Wurzach

 

Polizeirevier Ravensburg: Baubeginn ist überfällig

Veröffentlicht in Pressemitteilungen

Vorwürfe ungeheuerlich - Wir könnten kurz vorm Richtfest stehen

 

RAVENSBURG / STUTTGART (spd) – „Wir könnten kurz vorm Richtfest stehen!“ Das sagt der parlamentarische Geschäftsführer der SPD-Fraktion im Landtag und frühere Innenminister Reinhold Gall zur Situation beim Neubau des Polizeireviers Ravensburg. Doch die CDU in Stuttgart hat das Bauvorhaben gestoppt.

Als „ungeheuerlich“ bezeichnet die SPD-Kreisvorsitzende Heike Engelhardt die Vorwürfe, die der Ravensburger CDU-Landtagsabgeordnete August Schuler und Oberbürgermeister Dr. Daniel Rapp im Zusammenhang mit dem Neubau des Polizeireviers Ravensburg erhoben haben. Sie behaupten, der Spatenstich in der Gartenstraße sei eine reine Wahlkampfinszenierung gewesen. Heike Engelhardt hat bei der SPD-Fraktion im Stuttgarter Landtag nachgefragt und vom Fraktionsvorsitzenden Andreas Stoch sowie vom parlamentarischen Geschäftsführer Reinhold Gall bestätigt bekommen, der Baustopp sei vom jetzigen CDU-geführten Innenministerium verfügt worden: „Es ist eine Unverschämtheit, wenn nun die CDU, die den Weiterbau in Ravensburg blockiert, den Spatenstich als Wahlkampfnummer hinstellt.“

Reinhold Gall nennt Schulers Äußerungen „infam“ und fordert ihn auf, bei der Wahrheit zu bleiben. Das jetzige Innenministerium stelle wie im Koalitionsvertrag von Grünen und CDU gemeinsam vereinbart alle noch nicht umgesetzten Maßnahmen der Polizeistrukturreform auf den Prüfstand. Die SPD-Fraktion im Landtag hat dazu eine große Anfrage gestellt. Die Sozialdemokraten wollen wissen, wieso es ein Jahr nach einem positiven Gutachten einer weiteren Überprüfung bedarf. Im Januar 2015 hatte das Internationale Institut für Staats- und Europawissenschaften der Landesregierung bescheinigt, die Reform der Polizeistruktur im Land sei effektiv und sinnvoll umgesetzt.
 
„Völlig unverständlich“ ist es für Reinhold Gall, den Ravensburger Neubau zu stoppen. Unabhängig von der Polizeireform müsse das neue Revier gebaut worden. Das bisherige Gebäude in der Seestraße gilt als das marodeste Polizeirevier im ganzen Land. Gall: „Wahrlich kein Ruhmestitel. August Schuler, dessen Fraktion das Innenministerium führt, sollte jetzt nicht auf die Vorgängerregierung eindreschen sondern dafür sorgen, dass der längst überfällige Baubeginn endlich kommt.“
 
Für die aktive Gewerkschafterin Heike Engelhardt stellt sich nicht zuletzt die Frage nach den Arbeitsbedingungen für die Ravensburger Polizeikräfte. Sie müssen nun noch länger beengt arbeiten. „Innenminister Strobl redet doch ständig von der Wertschätzung der Polizei. Davon spüre ich in Ravensburg nichts“, sagt die SPD-Vorsitzende und fordert den Innenminister auf: „Herr Strobl, korrigieren Sie Ihre Haltung und geben Sie endlich grünes Licht!“
 
 

Homepage SPD Kreisverband Ravensburg

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden
 

Online spenden

Online spenden
 

Termine

Alle Termine öffnen.

29.09.2018, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr Verleihung des Sozialistenhuts an Karl Lauterbach
Verleihung des Sozialistenhuts an Karl Lauterbach, MdB Stellv. Vorsitzender der Bundestagsfraktion am Sa …

03.11.2018 - 03.11.2018 Treffen der SPD-Neumitglieder
An unsere Neumitglieder richtet sich diese Veranstaltung im Regionalzentrum Biberach am Samstag, 03. November. …

14.11.2018, 18:00 Uhr - 21:00 Uhr POLITISCHER MARTINI mit Leni Breymaier & Martin Gerster
Die Landesvorsitzende und Bundestagsabgeordnete Leni Breymaier kommt ebenso wie ihr Bundestagskollege Ma …

Alle Termine

 

SPD Allgemein

20.09.2018 18:24 Gute-Kita-Gesetz: Gute Betreuung, weniger Gebühren
Das Bundeskabinett hat am 19.09.2018 den Entwurf für ein Gute-Kita-Gesetz beschlossen. Damit ist die Grundlage für gute Bildung und Betreuung von Anfang an gelegt. Damit jedes Kind die gleichen Startchancen bekommt – unabhängig vom Einkommen der Eltern und vom Wohnort. „Noch nie hat eine Bundesregierung so viel Geld in die Betreuung der Kleinsten investiert: Bis

20.09.2018 18:19 Starke Familien
Mehr Zeit und mehr Mittel für das ElternGeld, neue Freiräume für Eltern, bessere Chancen für Kinder. Das wollen wir schaffen, damit Familien ihr Leben so organisieren können, wie sie es wollen. Für Kinder Für bessere Kitas und Schulen und für den Abbau von Kita-Gebühren nehmen wir ab 2019 rund 7,5 Milliarden € in die Hand. Für Kinder

19.09.2018 18:21 Andrea Nahles: Zur aktuellen Lage
Seit gestern Abend ist klar: Der Verfassungsschutzpräsident muss gehen. Das hat die ganze SPD gemeinsam gefordert, weil er das Vertrauen in eine seriöse und faktenbasierte Arbeit verspielt hat und zum Stichwortgeber für Verschwörungstheoretiker geworden ist. Der Präsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz muss das Vertrauen der gesamten Bundesregierung genießen. Deswegen war die Ablösung von Herrn Maaßen

18.09.2018 07:44 Wichtiger Schritt für mehr Rechtssicherheit
Bundesministerin Katarina Barley hat einen guten Gesetzentwurf zur Bekämpfung missbräuchlicher Abmahnungen vorgelegt, der die Forderungen der Koalitionsfraktionen vom 15. Juni 2018 umsetzt. Der Gesetzentwurf schiebt missbräuchlichen Abmahnungen auf allen Rechtsgebieten einen Riegel vor. „Abmahnungen sind ein wichtiges Instrument um fairen Wettbewerb sicherzustellen, aber es gilt, Missbrauch zu verhindern, um sowohl kleine Unternehmen und Vereine ebenso

17.09.2018 15:44 Das Baukindergeld startet am 18. September
Für die SPD-Bundestagsfraktion ist das Baukindergeld ein Baustein für mehr bezahlbaren Wohnraum. Unsere Wohnraumoffensive ist ein Maßnahmenbündel für mehr Wohnungsbau und mehr Mietschutz. Unsere Ansage: Trendwende im Wohnungsbau jetzt. „Mit der SPD wurde das Baukindergeld ermöglicht. Es ist ein wesentlicher Baustein, um gerade Menschen mit Kindern die Eigentumsbildung zu ermöglichen. Die eigene Wohnung schafft soziale

Ein Service von info.websozis.de

 

Besucher

Besucher:618141
Heute:9
Online:1