SPD Kißlegg - Bad Wurzach

 

Sozialdemokratinnen wählen Heike Engelhardt zur Vorsitzenden

Veröffentlicht in Arbeitsgemeinschaften


Heike Engelhardt ist zur Vorsitzenden der Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen gewählt worden.

Im Kreis Ravensburg ist am Samstag die Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen (ASF) wiedergegründet worden. Die Gründungsversammlung wählte Heike Engelhardt, stellvertretende Vorsitzende des Ravensburger SPD-Ortsvereins, einstimmig zur ihrer Vorsitzenden.

„Internationaler Frauentag 2015. Und wo sind die Frauen?“, fragte Heike Engelhardt bei der ASF-Veranstaltung. Während auf Bundesebene die gesetzliche Frauenquote für Führungspositionen im öffentlichen Dienst und in der Privatwirtschaft verabschiedet wurde, fristen Frauen in der Politik im Süden der Republik noch immer ein Schattendasein. Sei Baden-Württemberg das Schlusslicht, was den kläglichen Frauenanteil von gerade rund 20 Prozent im Landtag betreffe, so sehe es im Landkreis Ravensburg noch schlechter aus. Im Kreistag finden sich zehn Prozent Frauen. Im Ravensburger Stadtparlament beispielsweise hätte sich von den sechs Fraktionen gerade eine für eine Frau als Vorsitzende entschieden.

Dabei sei es wichtig, betonte Heike Engelhardt, dass in den Parlamenten die Lebenswirklichkeit von Frauen abgebildet sei und deren Blick auf die Dinge zum Tragen komme. Die ASF will sich deshalb in nächster Zukunft dafür einsetzen, dass sich dies ändert und Kandidatinnen für Gemeinde- und Kreisräte sowie fürs Landesparlament unterstützen.

Sozialdemokratinnen im Kreis Ravensburg wollen Frauen mehr politisches Gewicht verleihen und haben die ASF gegründet.

Vertreterinnen mehrerer SPD-Ortsvereine im Kreis Ravensburg kamen zur Gründungsversammlung. Einstimmig wählten sie die Ravensburgerin Heike Engelhardt zu ihrer Vorsitzenden. Ins Vorstandsteam wählten Sie ebenfalls einstimmig Vertreterinnen aller anwesenden Ortsvereine: Birgit Goldmann aus Vogt, Irina Proksch und Ursel Schorer aus Aulendorf, Annette Uhlenbrock aus Bad Waldsee und Viktoria Kriwobok aus Ravensburg. Die Wahlleitung hatte der Kreisvorsitzende Felix Rückgauer inne, der sich zufrieden zeigte, dass der Kreis Ravensburg künftig wieder auch mit einer starken Frauenstimme von sich reden machen wird.

Getagt hatten die Sozialdemokratinnen  im Neideggschen Haus in Ravensburg. Bodo Rudolf, Vorsitzender der Museumsgesellschaft, hatte sie empfangen und einen kurzen Überblick über das historische Quartier gegeben.

 

Fotos: Ingrid Staudacher

 

Homepage SPD Kreisverband Ravensburg

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden
 

Online spenden

Online spenden
 

SPD Allgemein

19.08.2018 18:32 Sommerinterview mit Andrea Nahles
Berlin direkt – Sommerinterview vom 19. August 2018 Andrea Nahles, SPD-Vorsitzende, im Gespräch mit Thomas Walde Hier geht´s zur Mediathek

19.08.2018 18:26 Die Zeit drängt: Das Mieterschutzgesetz muss jetzt kommen
Die Lage auf dem Wohnungsmarkt ist ernst. Der Entwurf des Mieterschutzgesetzes von Ministerin Dr. Katarina Barley setzt die Vereinbarungen aus dem Koalitionsvertrag um und leistet damit einen wichtigen Beitrag, um Wohnen in Deutschland bezahlbarer zu machen. Ein zügiger Abschluss des Gesetzes hat höchste Priorität, damit ein Inkrafttreten zum 01. Januar 2019 sichergestellt ist. „Angesichts der

17.08.2018 18:27 Erwarte vom Treffen Merkel und Putin Signal der Entspannung
An diesem Samstag trifft die Bundeskanzlerin auf den russischen Präsidenten. SPD-Fraktionsvize Post macht deutlich: Nicht Konfrontation und Freund-Feind-Denken, sondern die pragmatische Suche nach Lösungen muss im Vordergrund stehen. „Meine Erwartung ist, dass von dem morgigen Treffen von Kanzlerin Merkel und Präsident Putin ein Signal der Entspannung im deutsch-russischen Verhältnis ausgeht. Nicht Konfrontation und Freund-Feind-Denken, sondern die

17.08.2018 18:26 Keine Anhebung der Verdienstgrenze für Minijobs
Katja Mast äußert sich zum erneuten Vorstoß aus Reihen der CSU zur Anhebung der Verdienstgrenzen bei Minijobs. „Die Anhebung der Verdienstgrenze für Minijobs ist aus gutem Grund nicht vorgesehen. Es gibt dafür keine Vereinbarung im Koalitionsvertrag. Uns von der SPD geht es um voll sozialversicherungspflichtige Beschäftigung.“ Statement von Katja Mast auf spdfraktion.de

13.08.2018 17:20 Demokratie braucht Inklusion – Inklusion ist mehr Lebensqualität für alle
Der Bundesvorsitzende von Selbst Aktiv, Karl Finke, sowie seine Stellvertreterin, Katrin Gensecke, haben sich zu einem ersten Abstimmungs- und Erfahrungsaustausch mit dem neuen Beauftragten für die Belange behinderter Menschen, Jürgen Dusel, in Berlin getroffen. „Demokratie braucht Inklusion. Dies müssen wir in das allgemeine gesellschaftliche Bewusstsein einbringen“, so Jürgen Dusel. „Vor Ende der ersten 100 Tage der Amtszeit gilt

Ein Service von info.websozis.de

 

Besucher

Besucher:618141
Heute:6
Online:1