SPD Kisslegg - Bad Wurzach

„Zukunft statt Atomenergie“ und ein „Besuch bei Martin Gerster“

Veröffentlicht am 08.10.2010 in Aus dem Parteileben

Ursprünglich wurden zehntausend Atomkraftgegner zur Anti-Atomkraft Demo am Samstag 18. September 2010 in Berlin erwartet. Am Ende waren es laut Veranstalter, rund 100.000 Gegner die vom Berliner Hauptbahnhof in Richtung Regierungsviertel zogen. Sie alle protestierten lautstark gegen die Energiepolitik der schwarz-gelben Bundesregierung und deren geplante Gesetzesänderungen zur Laufzeitverlängerung.

Die SPD hatte ebenfalls zu dieser Demo aufgerufen und eine Vielzahl Genossinnen und Genossen aus dem ganzen Land, unter anderem unsere Landtagskandidatin aus Ravensburg Christel Ulmer, waren nach Berlin gereist um an dieser Kundgebung teilzunehmen und dem Vorhaben eine klare Absage zu erteilen.

Sigmar Gabriel, Andrea Nahles und Wolfgang Thierse mischten sich unter die Genossinnen und Genossen. Viele nutzen die Gelegenheit um mit ihnen einige Worte zu wechseln. Es war ein beeindruckendes Bild das sich da darbot, denn Menschen aus den unterschiedlichsten gesellschaftlichen Gruppen hatten zusammengefunden um friedlich ihren Unmut über den geplanten „Ausstieg aus dem Ausstieg“ der Kernenergie kund zu tun. Sie alle waren sich einig, dass eine sichere Zukunft, nur ohne die Nutzung der Kernenergie wirklich Sinn macht.

Zuvor nutzte unsere Ravensburger Landtagskandidatin Christel Ulmer die Zeit für einen Besuch beim Bundestagsabgeordneten Martin Gerster. In einem anregenden Gespräch im Büro des Abgeordneten wurde eine Vielzahl von aktuellen politischen Themen angesprochen und erörtert.
Eine Reihe nützlicher Tipps für die bevorstehenden Landtagswahlen im März 2011, die Unterstützung durch den Bundestagsabgeordneten aus Biberach während des Wahlkampfes und viele Grüsse an die Genossinnen und Genossen nahm sie mit nach Ravensburg zurück.

Homepage SPD Kreisverband Ravensburg

WebsoziInfo-News

29.01.2023 17:45 MEHR WOHNGELD FÜR MEHR MENSCHEN
Kann ich mir meine Wohnung auch in Zukunft noch leisten? Diese Frage stellen sich Viele angesichts der gestiegenen Gas- und Strompreise. Damit die Miete und die Energiekosten kein Konto ins Minus bringen, gibt es jetzt das Wohngeld Plus. Wir haben das Wohngeld im Schnitt verdoppelt und die Zahl der Anspruchsberechtigten mehr als verdreifacht. Damit Wohnen für alle bezahlbar… MEHR WOHNGELD FÜR MEHR MENSCHEN weiterlesen

29.01.2023 17:44 SOZIALDEMOKRATISCHE ANTWORTEN AUF EINE WELT IM UMBRUCH
Die Kommission Internationale Politik des Parteivorstandes hat mit einer Neuausrichtung sozialdemokratischer internationaler Politik Antworten auf eine Welt im Umbruch formuliert. Wir dokumentieren das Ergebnispapier. Kommission Internationale Politik: „Sozialdemokratische Antworten auf eine Welt im Umbruch“

26.01.2023 17:46 Bernhard Daldrup zum Programm klimafreundlicher Neubau
Bernhard Daldrup, bau- und wohnungspolitischer Sprecher: Zwei neue Förderprogramme zur Unterstützung des Wohnungsneubaus gehen in Kürze an den Start. Ab März beginnt das Förderprogramm für klimafreundlichen Neubau (KFN). Ab Juni 2023 erfolgt eine bessere und zielgerichtete Neubauförderung für Familien. „Zusammen bilden die Maßnahmen einen starken Impuls für Eigentumsförderung und Klimaschutz. Beides hat für uns einen… Bernhard Daldrup zum Programm klimafreundlicher Neubau weiterlesen

17.01.2023 19:37 Rita Hagl-Kehl zum Verbot von Kindermarketing
Rita Hagl-Kehl, stellvertretende ernährungspolitische Sprecherin: Die SPD-Bundestagsfraktion begrüßt den längst überfälligen Vorstoß zwei großer Discounter, ungesunde Lebensmittel nicht länger gezielt an Kinder zu bewerben. Die beiden Discounter machen es vor, nun muss die gesamte Lebensmittelbranche nachziehen. Das Bundesernährungsministerium muss schnellstmöglich eine gesetzliche Regulierung von Kindermarketing vorgeben. „Die SPD-Bundestagsfraktion setzt sich dafür ein, dass die Vereinbarung… Rita Hagl-Kehl zum Verbot von Kindermarketing weiterlesen

17.01.2023 19:35 BORIS PISTORIUS WIRD NEUER VERTEIDIGUNGSMINISTER
Boris Pistorius wird neuer Verteidigungsminister. Diese Entscheidung hat Bundeskanzler Olaf Scholz gemeinsam mit der Partei- und Fraktionsspitze der SPD getroffen. „Ich freue mich sehr, mit Boris Pistorius einen herausragenden Politiker unseres Landes für das Amt des Verteidigungsministers gewonnen zu haben“, sagte der Kanzler am Dienstag in Berlin. Pistorius sei „ein äußerst erfahrener Politiker, der verwaltungserprobt… BORIS PISTORIUS WIRD NEUER VERTEIDIGUNGSMINISTER weiterlesen

Ein Service von info.websozis.de