SPD Kißlegg - Bad Wurzach

 

Oberschwaben - abgehängt?

Veröffentlicht in Kreisverband

Bestandsaufnahme, Diskussion und Ausblick mit:

Martin Rivoir, MdL - SPD Landtags- Abgeordneter des Wahlkreises Ulm

und

Helmut Schnell - ehem. Geschäftsführer der IHK Bodensee - Oberschwaben

Donnerstag, 26.4.2012, 19.30 Uhr

Akademie der Diözese Rottenburg- Stuttgart

Kirchplatz 7, 88250 Weingarten

Für die Menschen ist Oberschwaben – zumindest gefühlt – weit weg vom Zentrum des Landes: von Stuttgart, wo die Entscheidungen fallen. Zwischen Ravensburg und Stuttgart liegen nicht nur Durlesbach, Ulm und Biberach. Die elektrische Eisenbahn endet in Ulm, die Schnellstraße am Jordanbad. Auf der anderen Seite liegt der Bodensee, der bekanntlich mehr trennt als er verbindet. Die Menschen in dem schönen Landstrich haben mitunter große Sorgen, dass sie bei wichtigen Entscheidungen vergessen werden, dass die Entwicklung vor ihnen Halt macht. Die Verlegung des Regionalsitzes der Arbeitsagentur nach Konstanz, die scheinbar endlose Diskussion um die Elektrifizierung der Südbahn, die Polizeistrukturreform und die Forderung nach einer Universität in Oberschwaben beschäftigen die Bürger.

Es diskutieren der SPD Landtagsabgeordnete Martin Rivoir, MdL aus Ulm und Helmut Schnell, der sich als ehemaliger Hauptgeschäftsführer der Industrie- und Handelskammer in Weingarten intensiv mit regionalen Fragen beschäftigt.

Durch den Abend führen Hannes Munzinger und Michael C. Hermann vom SPD Kreisverband Ravensburg. Am Klavier: Philipp Schlotter.

 

Homepage SPD Kreisverband Ravensburg

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden
 

Online spenden

Online spenden
 

SPD Allgemein

10.08.2020 10:05 Olaf Scholz ist unser Kanzlerkandidat
Bundesfinanzminister Olaf Scholz soll uns als Kanzlerkandidat in die nächste Bundestagswahl führen, sagt Rolf Mützenich. Damit Deutschland sozial gerecht und wirtschaftlich stark bleibt. „Olaf Scholz hat mit seinen großen politischen Erfahrungen in Regierung und Parlament sowie als Länderregierungschef bewiesen, dass er unser Land auch in schwierigen Zeiten führen kann. Mit großer Konzentration und Reformwillen setzt der Sozialdemokrat Olaf

04.08.2020 06:22 Kindergesundheit stärken
Überall in Deutschland sind Kinderkliniken von der Schließung bedroht, weil sie sich nicht „rechnen“, vor allem im ländlichen Raum. Die SPD will die Kinderkliniken retten und stärken. Das Ziel: Kinder- und Jugendliche sollen überall medizinisch gut versorgt werden – egal, wo sie wohnen. Viele Kinder- und Jugendstationen kämpfen vor allem auf dem Land ums Überleben.

31.07.2020 06:18 „Aufräumen“ in der Fleischbranche
Arbeitsminister Hubertus Heil räumt wie angekündigt in der Fleischbranche auf. Das Bundeskabinett hat die geplanten schärferen Regeln für die Fleischindustrie auf den Weg gebracht. Bald werden Werkverträge verboten und Arbeitszeitverstöße strenger geahndet. „Wir schützen die Beschäftigten und beenden die Verantwortungslosigkeit in Teilen der Fleischindustrie“, so der Arbeitsminister. Nicht zuletzt die Häufung von Corona-Fällen in verschiedenen

30.07.2020 12:16 Vogt/Grötsch zu Einreisebestimmungen für binationale Paare
Viele unverheiratete binationale Paare können ihre Partner nun schon seit Monaten nicht sehen und in den Arm nehmen. Diese Situation möchte die SPD-Bundestagsfraktion ändern und hat sich daher mit einem Schreiben an Bundesinnenminister Horst Seehofer gewandt und fordern ihn zum Einlenken auf. „Die Reisebeschränkungen waren eine wichtige und richtige Maßnahme, um die Ausbereitung des Corona-Virus

30.07.2020 10:15 Katja Mast zur Familienentlastung
Das Kabinett hat beschlossen, das Kindergeld um 15 Euro monatlich zu erhöhen. Damit haben wir unser Versprechen, Familien zu entlasten, heute ein weiteres Mal eingehalten, freut sich Katja Mast. „Monatlich 15 Euro mehr Kindergeld – das wurde heute im Kabinett beschlossen. Das bedeutet 180 Euro mehr pro Jahr. Mit diesem zweiten Schritt der Kindergelderhöhung und der Erhöhung der

Ein Service von info.websozis.de

 

Besucher

Besucher:618141
Heute:14
Online:1