SPD Kißlegg - Bad Wurzach

 

SPD KISSLEGG: Kandidaten zur Gemeinderatswahl

Veröffentlicht in Wahlen

von links: Ulrich Flechner (Gemeinderat), Simone Schlotthauer, Stefan Frey, Josef Kunz (Gemeinderat), Jakob Frey, Monika Dobler (Gemeinderätin), Peter Killat, nicht auf dem Bild Thomas Kramer.

 

Zur Wahl des Kreistags kandidieren im Wahlkreis X Kißlegg-Bad Wurzach:
Ulrich Flechner (Kißlegg), Monika Dobler (Kißlegg), Thomas Kramer (Kißlegg), Manfred Döring, Harald Zimmermann beide aus Bad Wurzach.

Bei der Aufstellungsversammlung war allen klar, dass der Rückzug aus beruflichen Gründen von Anton Frei, dem Stimmenkönig für Kisslegg-Ort bei der letzten Wahl, für die SPD ein herber Schlag gewesen sei. Dennoch, so Ulrich Flechner, könne man sich darüber freuen, dass ein starkes Team für die Kandidatenliste gewonnen warden konnte. Mit den 3 noch amtierenden Gemeinderäten sind  Erfahrung und Kontinuität gewärleistet; die 5 neuen Kandidaten mit verschiedenem Berufshintergrund bieten die Gewähr für Kompetenz und Einsatzfreude.
Der Frauenanteil ist diesmal leider etwas unterrepräsentiert; eine Kandidatin habe ihre Zusage in letzter Minute zurückgezogen und eine bei der letzten Wahl noch auf der SPD-Liste kandidierende sei nun für die CDU abgeworben worden. [nicht so ganz die feine politische Art, meint dazu der Homepagemoderator].

 

Die Liste:

  1. Josef Kunz, Maschinenbautechniker, 54 Jahre
  2. Monika Dobler, Erzieherin, 59 Jahre
  3. Thomas Kramer, Mechatroniker, 58 Jahre
  4. Simone Schlothauer, Physiotherapeutin, 51 Jahre
  5. Jakob Frey, Azubi zum Notfallsanitäter, 21 Jahre
  6. Peter Killat, Lehrer, 54 Jahre
  7. Ulrich Flechner, Rentner (Hausmeister), 74 Jahre
  8. Stephan Frey, Arbeiter, 52 Jahre
 

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden
 

Online spenden

Online spenden
 

SPD Allgemein

17.02.2020 20:21 Bärbel Bas zur Bertelsmann-Studie / Gesetzliche Krankenversicherung
Die Krankenversicherung muss solidarisch finanziert werden Würden auch privat Versicherte in die gesetzliche Krankenversicherung einzahlen, würden deren Beiträge laut einer Studie drastisch sinken. SPD-Fraktionsvizin Bas macht deutlich, wo ihre Fraktion steht. „Die private Krankenversicherung kommt der gesetzlichen Krankenversicherung teuer zu stehen. Gerade die, die mehr verdienen, beteiligen sich nicht an der Solidargemeinschaft. Wir fordern daher schon

16.02.2020 20:24 Wir sichern Mobilität für alle und fördern das Wirtschaftswachstum
SPD-Fraktionsvize Bartol erläutert den so genannten Investitionsrahmenplan. „Die steigenden Investitionen in den Verkehrsbereich beweisen, dass wir auf dem richtigen Weg sind: Wir sichern Mobilität für alle und fördern das Wirtschaftswachstum. Insbesondere im Schienenbereich müssen die Gelder jetzt schnell in die Infrastruktur fließen, denn Klimaschutz hängt unmittelbar von der Modernisierung der Infrastruktur ab. Da sich die

11.02.2020 08:04 In die neue Zeit. Zukunft gerecht verteilen.
In die neue Zeit. Zukunft gerecht verteilen. Die SPD hat auf einer Klausurtagung in Berlin wichtige Maßnahmen für „eine gerechte Ordnung auf dem Arbeitsmarkt im 21. Jahrhundert“ beschlossen. „Die SPD ist und bleibt die Partei der Arbeit“, sagte Parteichefin Saskia Esken am Sonntagabend. weiterlesen auf spd.de

06.02.2020 21:33 Katja Mast zur Grundrente
Die Grundrente kommt. Schon in der kommenden Woche soll das Bundeskabinett sich mit dem Gesetzentwurf befassen. Fraktionsvizin Katja Mast freut sich, dass die fachlichen Details geklärt sind. „Zielgerade bei den Verhandlungen zur Grundrente: Wir haben gesagt, sie kommt. Und sie kommt. Es ist sehr gut, dass die fachlichen Details geklärt sind. Das war eine große Kraftanstrengung

03.02.2020 11:52 Finanztransaktionssteuer führt zu mehr Steuergerechtigkeit
Die Kritik des österreichischen Bundeskanzlers an der Finanztransaktionsteuer hält einer genauen Betrachtung nicht Stand. Die Besteuerung des Aktienhandels ist der erste Schritt zu einer umfassenden Finanztransaktionsteuer. Kleinanleger werden nicht spürbar belastet, da sie Aktien zur Vermögensbildung erwerben und nicht auf kurzfristige Veräußerungsgewinne aus sind. „Die Finanztransaktionsteuer führt zu einer fairen Besteuerung des Finanzsektors, welcher weder

Ein Service von info.websozis.de

 

Besucher

Besucher:618141
Heute:45
Online:1